Willkommen im Kompetenzzentrum für Cybersicherheit in der Wirtschaft in NRW

Am 19.03.2021 wurde das Kompetenzzentrum für Cybersicherheit in der Wirtschaft in NRW eröffnet.

Um kleine und mittelgroße Unternehmen in NRW bei der Stärkung ihrer Resilienz gegen Angriffe aus dem Internet zu unterstützen, hat das Land NRW das Kompetenzzentrum für Cybersicherheit in der Wirtschaft in NRW – DIGITAL.SICHER.NRW – eingerichtet.

Die Bietergemeinschaft bestehend aus dem eurobits e.V. aus Bochum und dem Cyber Security Cluster Bonn e.V. (CSCB) konnte sich mit ihrem Angebot zum Aufbau und Betrieb des Kompetenzzentrums in einer europaweiten Aus- schreibung des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein‐Westfalen (MWIDE) durchsetzen und erhielt zu Jahresbeginn die Zusage für den Auftrag. Finanziert wird das Kompetenzzentrum für die Dauer von zunächst drei Jahren mit einem Budget in Höhe von insgesamt drei Millionen Euro. Mit diesen Mitteln entstehen in Bochum und Bonn zwei Geschäftsstellen, die Informations‐ und Vernetzungsangebote sowie praxisnahe Anleitungen zur Verbesserung der Cybersicherheit anbieten. Träger von DIGITAL.SICHER.NRW ist die CYBERSEC‐NRW gGmbH, ein eigens zum Betrieb des Kompetenzzentrums gegründetes gemeinnütziges Gemeinschaftsunternehmen des eurobits e.V. und des Bonner Cyber Security Clusters.

„Digitalisierung ohne Cybersicherheit – das geht einfach nicht“, betont Sebastian Barchnicki, Geschäftsführer am Standort Bochum. „Alle Unternehmen in NRW müssen sich wirkungsvoll gegen Angriffe schützen.“ Christian Schmickler, Geschäftsführer am Standort Bonn, ergänzt: „Mit praxisorientierten Lösungen und weiterführenden Ansprechpartnern helfen wir, dass die Unternehmen in NRW bald über sich selbst sagen können: DIGITAL und SICHER in NRW!“ Das Kompetenz- zentrum ist seit März 2021 im Aufbau. Die offizielle Eröffnung des Kompetenz- zentrums wird für August 2021 erwartet.

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren unseren Newsletter:

Jetzt abonnieren